Notice: Trying to access array offset on value of type null in /var/www/l3s7251/html/KLV/DE/Privacy/C_Privacy.inc.php on line 49

Notice: Trying to access array offset on value of type null in /var/www/l3s7251/html/KLV/DE/Privacy/C_Privacy.inc.php on line 55
Mitteilung » Kreis-Leichtathletik-Verband Rostock e.V.
30. April 2021: Saisoneröffnung steigt in Rostock
Saisoneröffnung steigt in Rostock
SCN-Sprinterin Cheyenne Kuhn steht vorm Saisoneinstieg.
Foto: Thomas Krause
Mecklenburg-Vorpommerns Leichtathleten starten am Samstag in die Freiluftsaison. Etwa 90 Sportler sind gemeldet.

Thomas Krause


Rostock - Große Freude beim 1. LAV Rostock und wohl auch bei vielen Athleten in Mecklenburg-Vorpommern: Die Bahneröffnung der Leichtathleten am kommenden Samstag kann stattfinden. Die zuständigen Behörden in der Hansestadt genehmigten die Sportveranstaltung im Rostocker Leichtathletikstadion. 'Wir sind natürlich froh, dass das so geklappt hat', sagte LAV-Geschäftsführerin Mandy Frank.

Wegen der Coronasituation müssen Sportler, Trainer und Kampfrichter aber strenge Hygienemaßnahmen in Kauf nehmen. Ins Stadion kommen sie nur mit negativen Coronatests und Luca-App. Für die Wettkämpfe ab 10 Uhr haben etwa 90 Sportler gemeldet, die vor allem von den drei großen MV-Leichtathletikclubs 1. LAV Rostock, Schweriner SC und SC Neubrandenburg kommen.

Elija Ziem wird zum Srpinter

Die Neubrandenburger treten mit fast allen Nachwuchs-Assen an. Elija Ziem, Dritter bei den Deutschen U18-Meisterschaften im Vorjahr über 400 Meter, will sich in Rostock auf der Sprintstrecke ausprobieren. Der Schützling von Trainer Thomas Peucker ist für die 100 Meter gemeldet. Gespannt sein darf man auf den Saisoneinstieg von Cheyenne Kuhn. Für die begabte 100-Meter-Sprinterin, Dritte der Deutschen Hallenmeisterschaften von 2020 (60 Meter), wird es der erste Wettkampf nach mehr als einem Jahr sein. Der Bronzelauf bei den Titelkämpfen im Februar in Neubrandenburg war ihr vorerst letzter Auftritt, dann kam Corona. Gemeinsam mit ihrem Trainer Alexander Bohr hatte sie sich wegen der Pandemie entschieden, auf Wettkämpfe zu verzichten.

In Rostock wollte auch SCN-Hochspringer Chima Ihenetu dabei sein. Doch wegen einer Zehenprellung, die sich der Schützling von Carsten Hodea im Training zugezogen hat, musste er absagen. 'Das ist ärgerlich, weil Chima Wettkämpfe benötigt, um wieder richtig hineinzukommen', sagt sein Coach. Der Hochspringer bestritt seinen letzten Wettkampf Mitte August im heimischen Jahnstadion, wo er mit übersprungenen 2,08 Meter gewann. Bei den Deutschen Meisterschaften zuvor in Braunschweig war Ihenetu Siebter mit 2,05 geworden.
(Quelle: https://www.nordkurier.de/sportnachrichten/saisoneroeffnung-steigt-in-rostock-3043333604.html)
Besucher:  431.629
Stand:  9. Oktober 2021
Ökostrom-Webhosting von UD Media
Kreis-Leichtathletik-Verband Rostock e.V.
Um die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in unserer Datenschutzinformationen.
Individuelle Cookie Einstellungen