Ausgezeichnete Leistungen beim 4. Ostseepokal (20. Mai 2006)
Zum 4. mal führte der Kreis-Leichtathletik-Verband Rostock (KLVR) am 27. Mai den Ostseepokal für Schüler durch. Mit 480 Startern aus 36 Vereinen gab es diesmal eine Rekordbeteiligung. Neben den besten Athleten in den jeweiligen Altersklassen aus Mecklenburg-Vorpommern starteten auch Vereine aus Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Berlin mit ihren besten Schülern. Besonders erfreulich für den Veranstalter war die Teilnahme von Athleten aus Riga. Die von den Organisatoren des KLVR reibungslos durchgeführte Veranstaltung war trotz des kühlen und feuchten Wetters von einer Reihe ausgezeichneter Leistungen geprägt. So wurden 16 neue Pokalrekorde in den einzelnen Altersklassen erzielt. 12 Athleten wurden für die jeweils beste Leistung in ihrer Altersklasse mit einem Pokal geehrt. Die diesjährigen Pokalgewinner sind : Lilly Endler (W8) vom LAV Waren/Müritz, Wiebke Lehmann (W9) vom Schweriner SC, Frances Hadam (W10) vom SCM, Julia Chukhrova (W11) vom LC Cottbus, Denise Hollensen (W12) vom TSV 1860 Stralsund, Lisa Domeracki (W13) vom LC Cottbus, Björn Ole Klehn (M8) vom 1. LAV Rostock, Dave Genetzki (M9) von der HSG Uni Greifswald, Adrian Poppe (M10) vom LAV Ribnitz-Damgarten/Sanitz, Marvin Kirschner (M11) vom Greifswalder SV 04, Tristan Hänsel (M12) vom SV Warnow 90 Rostock und Jon Mewes (M13) vom TuS Finkenwerder. Besonders ist die Leistung von Tristan Hänsel zu würdigen, der bereits zum dritten Mal hintereinander den Ostseepokal gewinnen konnte. Mit ausgezeichneten Leistungen glänzten Julia Chukhrova (W11) als 3-fache Siegerin vom LC Cottbus im Weitsprung mit 4,73 m, Lara Wessig (W9) vom Schweriner SC mit Siegen über 50m (7,84 s) und Weitsprung (3,90 m), wie auch Dave Genetzki (M9) von der HSG Uni Greifswald mit Erfolgen im Weitsprung (4,02 m) und 600m-Lauf (1:55,76 min). Hervorragend sind auch die Siegerleistungen von Lina Rietentiet (W10) vom 1. LAV Rostock über 50 m in 7,68 s (VL 7,67 s), Martha Krönes (W12) vom LAV Ribnitz-Damgarten/Sanitz über 75 m in 10,15 s, Denise Hollensen (W12) vom TSV 1860 Stralsund im Weitsprung mit 4,93 m, Sarah Müller (W13) vom 1. LAV Rostock über über 800m in 2:28,24 min, Wilhelm Engelbrecht (M8) vom LAV Ribnitz-Damgarten/Sanitz über 600 m in 2:02,03 min, Danny Nehls (M10) vom Greifswalder SV 04 über 50m in 7,76 s, Adrian Poppe (M10) vom LAV Ribnitz-Damgarten/Sanitz über 1000 m in 3:23,15 min, Marvin Kirschner (M11) vom Greifswalder SV 04 über die gleiche Strecke in 3:16,33 min, Tristan Hänsel (M12) vom SV Warnow 90 Rostock über 1000 m in 3:07,18 min, dem 2-mal erfolgreiche Florian Schramm (M13) vom Greifswalder SV 04 über 75 m in 9,93 s (Hoch 1,55 m) und Christopher Golnik (M13) vom 1. LAV Rostock im Weitsprung mit 5,14 m. Die erfolgreichsten Vereine waren der LAV Ribnitz-Damgarten/Sanitz mit 11 Erfolgen, vor dem 1. LAV Rostock mit 7 Siegen, dem LC Cottbus mit 5 Erfolgen und dem Schweriner SC, der HSG Uni Greifswald, dem Greifswalder SV 04, SC Frankfurt (Oder) und SC Magdeburg mit je 4 Siegen.

E. Peters
Besucher:  387.491
Stand:  24. Juli 2019
facebook
Um die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in unserer Datenschutzinformationen.