Verabschiedung Richtung London (http://llz-behindertensport-mv.de) (17. August 2012)
Jana Schmidt vom 1. LAV Rostock e.V., eine von drei Paralympioniken aus Mecklenburg-Vorpommern, wurde am 10.08.2012 offiziell in Richtung London verabschiedet. In der Geschäftsstelle ihres Heimatvereins wurde Schmidt feierlich von Ralf Skopnik, Vorsitzender des 1. LAV Rostock e.V., Jürgen Becher, Präsident des VBRS M-V e.V. und Dr. Monika Knauer, Geschäftsführerin sowie Landestrainer Alexander Bondar zu ihren zweiten paralympischen Spielen, nach Beijing 2008, entlassen.

Die routinierte Leichtathletin, die an einer Versteifung des rechten Knies leidet, wird in den Disziplinen 100m-Sprint und Weitsprung, in den Wettkampfklassen T- und F-42, um die begehrten Medaillen kämpfen. Am 02. September wird sich Jana Schmidt gegen 11:00 Uhr im Weitsprung mit der Weltelite messen. Über die 100m-Sprint Distanz ist ihr Vorlauf am 04. September um 14:26 Uhr angesetzt. Im möglichen Finale würde Schmidt am 05. September, zur späten Stunde, um 21:42 Uhr antreten.

Dass Jana Schmidt zu den Favoriten über die 100m gehört, zeigt ihre Statistik. Im Jahr 2012 verbesserte Jana Schmidt ihre eigene Zeit mehrmals. Momentan steht der Deutsche Rekord bei 16,05s.

Text: S. Nordmann - VBRS M-V Projektkoordinator -
Besucher:  391.495
Stand:  20. November 2019
facebook
Um die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in unserer Datenschutzinformationen.